Reichsautobahn (1984-1986) - Filmanfang

Produktionsfirma
Big Sky Film (Berlin), Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln)
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: Deutsche Kinemathek

Filminhalt: Bei seiner Arbeit an "Deutschlandbilder" (1983) beschäftige sich Hartmut Bitomsky mit vom NS-Regime produzierten Filmmaterial und stieß dabei auf eine Fülle an Aufnahmen, die Planung und Bau von Autobahnen zeigte. In der Found Footage Dokumentation "Reichsautobahn" erforscht er die Aussagen dieses Materials. Die Autobahn wird darin stilisiert zum Versprechen von Fortschritt und Moderne. Heute eine Selbstverständlichkeit, wurde damals medial der Mythos der "Lebensader Autobahn" geschaffen: eher Prestige- und Kunstobjekt als schlichter Teil der Infrastruktur.

"Reichsautobahn" wurde 2019 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von der Deutschen Kinemathek digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von FFA, BKM und Bundesländern. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.