Kindertheater (19??)

Quelle: DFF – Deutsches Filminstitut und Filmmuseum

Der Kronberger Apotheker und Erfinder Julius Neubronner (1852-1932) war einer der ersten, der in der Rhein-Main-Region Filme drehte. Im Jahre 1903 erwarb er seine erste Kamera, ein "Kino", die die Dresdner Foto-Firma herstellte. Mit ihr nahm er historische Ereignisse auf und hielt den Alltag seiner Familie fest. Julius Neubronner drehte aber auch kleine Sketche, von ihm selbst mit seiner Familie auf einer im Garten seines Hauses errichteten Bühne in Szene gesetzt. In "Kindertheater" ist ein kurzes inszeniertes Theaterstück mit vier Kindern in Tracht zu sehen. Die Bühne ist einer Gaststätte nachempfunden. Ein Mädchen sitzt am Spinnrad und zwei Jungen am Tisch bekommen Getränke von einem weiteren kleinen Jungen gebracht. Es folgt eine Tanzszene, die einer der Jungen auf einem Zupfinstrument begleitet.

Julius Neubronner (1852-1932), a chemist and inventor from Kronberg was one of the first people to film in the Rhine-Main region. He purchased his first camera in 1903, a "Kino" manufactured by Dresdner Foto-Firma. With his camera Neubronner recorded historical events as well as the everyday life of his family. Furthermore, he also shot short sketches performed by himself and his family on a stage set-up in the garden of their home. In "Children's Theatre" a short staged play with four children in traditional costume can be seen. The stage is modelled on a tavern. A girl is sitting at the spinning wheel and two boys at the table are brought drinks by another little boy. This is followed by a dance scene, which one of the boys accompanies on a plucking instrument.