Fucking City (1981/1982) - Filmanfang

Produktionsfirma
Lothar Lambert Filmproduktion (Berlin)
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: Deutsche Kinemathek

Filminhalt: Helga, Rüdiger und Kurt leben in Berlin. Alle drei sind auf der Suche nach Abwechslung in ihrem unerfüllten Sexleben. Kurt versucht, beruflich Fuß zu fassen und verlangt nach Liebe, die seine Partner ihm nicht geben, da es ihnen immer nur um Sex geht. Dann bekommt er auch noch Besuch von seiner kleinen Schwester Klara, die vom Dorfleben in Hitzacker nach Berlin geflüchtet ist. Das Ehepaar Helga und Rüdiger sucht auf Kurts Vorschlag hin nach Gastarbeitern, die sich mit ihnen einlassen. Rüdiger möchte als Hobbyfilmemacher auch endlich seinen ersten eigenen Film drehen – auf jeden Fall etwas mit Action, Sex und Gewalt. Helga ist die oft widerwillige Hauptdarstellerin seines Projekts.  

"Fucking City" wurde 2019 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von der Deutschen Kinemathek digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von FFA, BKM und Bundesländern. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.