Weitere Namen
Bill Istvan Günther Skarsgård (Geburtsname)
Darsteller
Schweden

Biografie

Bill Istvan Günther Skarsgård, geboren am 9. August 1990 in Schweden als Sohn des Schauspielers Stellan Skarsgård, wuchs in Stockholm mit fünf Geschwistern auf. Auch seine älteren Brüder Alexander, Gustaf und Valter arbeiten als Kino- und TV-Schauspieler. Sein Schauspieldebüt gab Bill im Alter von neun Jahren an der Seite seines Bruders Alexander in dem schwedischen Thriller "Järngänget" ("Reißende Wasser", 2000). Seither war er in einer Reihe schwedischer Kino- und Fernsehproduktionen zu sehen, so etwa an der Seite seines Vaters und seines Bruders Gustaf in einer kleinen Rolle des Historiendramas "Arn – Riket vid vägens slut" ("Arn: The Kingdom at Road's End", 2008).

Für seine Verkörperung eines Autisten in der Tragikomödie "I rymden finns inga känslor" ("Im Weltraum gibt es keine Gefühle", 2010) wurde er für den Schwedischen Filmpreis nominiert. 2011 spielte er die Titelrolle in dem während des 2. Weltkriegs spielenden, schwedisch-deutschen Drama "Simon". Im Jahr darauf wurde er im Rahmen der Berlinale als einer der "European Shooting Stars" ausgezeichnet

FILMOGRAFIE

2010/2011
  • Darsteller