Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Ton, Sonstiges, Produzent
Hamburg-Altona

Biografie

Alfred Behrens, geboren 1944 in Hamburg-Altona, absolvierte eine Ausbildung zum Verlagskaufmann im Verlagshaus Axel Springer in Hamburg und studierte Wirtschafts- und Gesellschaftskommunikation in West-Berlin. Er war als Programme Assistant bei der BBC London tätig und arbeitet seit 1968 als Jounalist, Übersetzer, Autor, Dramaturg und Regisseur mit zahlreichen Arbeiten in den Bereichen Lyrik, Prosa, Hörspiel, Dokumentarfilm, Fernsehspiel und Spielfilm.

Seit 1986 ist Alfred Behrens als Dozent tätig, so beispielsweise an der Berliner Drehbuchwerkstatt, am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und am Grinnell College of Liberal Arts in Iowa, USA. Von 2004 bis 2009 hatte er eine Professur an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg, 2012/2013 ist er dort Gast-Professor beim Projekt "Animated Audio Art".

Alfred Behrens hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Deutschen Filmpreis (für "Berliner Stadtbilder", 1982), den Deutschen Drehbuchpreis, den Adolf Grimme Preis, den Hörspielpreis der Kriegsblinden, Silver & Bronze Medals für Hörspielarbeiten bei den New York Festivals und den Günter-Eich-Preis. Er ist Gesellschafter im Verlag der Autoren und Mitglied unter anderem im PEN-Club und in der Deutschen Filmakademie.

2013 feierte Behrens' Essayfilm "Der Schatten des Körpers des Kameramanns" seine Uraufführung auf dem Hamburger Filmfest.

 

FILMOGRAFIE

2011-2013
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Produzent
2009
  • Drehbuch
2003/2004
  • Sprecher
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kommentar
  • 2. Kamera
1992-1995
  • Mitwirkung
  • Regie
  • Drehbuch
  • Recherche
1988-1990
  • Regie
1985
  • Regie
  • Drehbuch
1982
  • Regie
1980-1982
  • Regie
  • Drehbuch