Gott ist tot

Deutschland 2001/2002 Spielfilm
Filmanfang
Dauer
05:38 min
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: Filmfabrik GmbH

Filminhalt: Der arbeitslose Heinrich Lutter lebt mit seinen erwachsenen Söhnen Mike und Günni in einem Kölner Arbeiterviertel. Günni ist seit seiner Geburt behindert, Mike wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen. Trotz dieser Sorgen versucht Heinrich, das Leben für sich und seine Kinder so positiv wie möglich zu gestalten.

Sein größter Stolz, das Symbol seines Traums von einem besseren Leben in einem anderen Land, ist ein Wohnmobil. Voller Liebe und Sorgfalt möbelt er den alten VW-Bus auf. Als der geliebte Wagen eines Tages vom Sozialamt konfisziert wird, droht für Heinrich eine Welt zusammenzubrechen.

"Gott ist tot" wurde 2020 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von Filmfabrik GmbH digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von BKM, den Ländern und FFA. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.