Wild Plants

Schweiz Deutschland 2014-2016 Dokumentarfilm

Inhalt

Mischung aus Dokumentarfilm und filmischem Essay über die zunehmende Entfremdung des Menschen von der Pflanzenwelt und über Aktivsten, die auf eine Rückkehr der Natur in den städtischen Raum hinarbeiten. Regisseur Nicolas Humbert reist unter anderem zu der innovativen Landbau-Kooperative der "Jardins de Cocagne" in Genf und begleitet Maurice Maggi, der seit Jahren mit seinen wilden Pflanzungen das Gesicht der Metropole Zürich verändert. Außerdem besucht Humbert urbane Gärtner in der maroden Industriestadt Detroit und trifft den indianischen Philosophen Milo Yellow Hair auf der Reservation von Pine Ridge und Diamond Island.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
113 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.11.2016, 164335, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): 16.04.2016, Nyon, IFF;
Erstaufführung (DE): 07.05.2016, München, Dok.Fest;
Kinostart: 12.01.2017

Titel

  • Originaltitel (DE CH) Wild Plants

Fassungen

Original

Länge:
113 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.11.2016, 164335, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CH): 16.04.2016, Nyon, IFF;
Erstaufführung (DE): 07.05.2016, München, Dok.Fest;
Kinostart: 12.01.2017

Auszeichnungen

DOK.fest München 2016
  • Lobende Erwähnung, Deutscher Dokumentarfilmmusikpreis