Uckermark

Deutschland 2001/2002 Dokumentarfilm

Inhalt

In seinem Dokumentarfilm porträtiert Volker Koepp die Uckermark, eine Region, die 60 Kilometer von Berlin entfernt ist und im Nordosten an Vorpommern und Polen grenzt. Das Gebiet ist der größte Landkreis Deutschlands – und zugleich die am dünnsten besiedelte Gegend des Landes. Die Schönheit der Landschaften und historischen Dörfer steht in Kontrast zu den Problemen der Bevölkerung – die Uckermark zählt zu den ärmsten Regionen Deutschlands, mehr als 20 Prozent der Menschen sind arbeitslos. Wer die Chance dazu hat, zieht woanders hin.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Schnitt

Musik

Produktionsfirma

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Uckermark
Länge:
2982 m, 109 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.03.2002, 90074, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 09.02.2002, Berlin, IFF - Internationales Forum des Jungen Films;
Kinostart (DE): 16.05.2002;
TV-Erstsendung (DE): 17.12.2003, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Uckermark

Fassungen

Original

Länge:
2982 m, 109 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.03.2002, 90074, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 09.02.2002, Berlin, IFF - Internationales Forum des Jungen Films;
Kinostart (DE): 16.05.2002;
TV-Erstsendung (DE): 17.12.2003, ARD