Step Across the Border

BR Deutschland Schweiz 1987-1990 Dokumentarfilm

Inhalt

Im Dokumentarfilm "Step Across the Border" über den Multi-Instrumentalisten Fred Frith antwortet die freie Montage und die Beobachtungsgabe des Direct Cinema auf die improvisierte Musik seines Protagonisten. Das Filmteam versteht sich ebenso wie die Musiker einer Band als Kollektiv, das gemeinsam am spontanen künstlerischen Ausdruck arbeitet. Über zwei Jahre Drehzeit in Japan, Europa sowie den USA fangen sie Konzertmitschnitte, Interviews und den Alltag unterwegs ein und verbinden sie zu einer rhythmischen Klangreise.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 1987 - 1990: Tokyo, Osaka, Kyoto, Verona, St. Remy de Provence, Leipzig, London, Yorkshire, New York City, Zürich und Bern
Länge:
2370 m, 90 min
Format:
16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Uraufführung (CH): 14.01.1990, Solothurn, Filmtage;
Erstaufführung (DE): 11.02.1990, Berlin, IFF - Forum

Titel

  • Originaltitel (DE) Step Across the Border
  • Untertitel A Ninety Minute Celluloid Improvisation

Fassungen

Original

Länge:
2370 m, 90 min
Format:
16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Mono
Aufführung:

Uraufführung (CH): 14.01.1990, Solothurn, Filmtage;
Erstaufführung (DE): 11.02.1990, Berlin, IFF - Forum

Digitalisierte Fassung

Länge:
88 min
Format:
DCP 2k, 1:1,66
Bild/Ton:
s/w, Mono

Auszeichnungen

Kommunales Kino Weingarten 1991
  • Goldene Filmspule
International Film Festival San Francisco 1991
  • Golden Gate Award - Spezialpreis der Jury, Dokumentarfilm
Europäischer Filmpreis 1990
  • Lobende Erwähnung
Hessischer Filmpreis 1990
  • Hessischer Filmpreis, Dokumentarfilm
Images & Documents Figuera da Foz 1990
  • Grand Prix International
Uppsala International Short Film Festival 1990
  • Uppsala Filmkaja (1. Preis), Bester Dokumentarfilm