Soul Boy

Deutschland Kenia 2009/2010 Spielfilm

Inhalt

Der kleine Abila ist zutiefst verunsichert, als sein Vater eines Tages erklärt, jemand habe ihm die Seele genommen. Zwar versucht die Mutter, dem Jungen zu erklären, dass der Vater lediglich zu viel Alkohol getrunken hat und wirre Dinge redet – trotzdem lässt der Gedanke an die gestohlene Seele ihn nicht los. Was, wenn der Vater diesmal recht hat? Unterstützt von seiner Freundin Shiku sucht er in den Gassen des Kibera-Slums nach der Wahrheit. Schließlich landen die beiden bei der mysteriösen Geisterfrau, der Nyawawa. Sie erklärt Abila, dass er sieben rätselhafte Aufgaben lösen muss, um die Seele des Vaters zu retten. Mit Mut, Verstand, ein bisschen Glück und natürlich Shikus tatkräftiger Unterstützung macht er sich an die Arbeit.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Kibera
Länge:
1641 m, 66 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.08.2010, 124048, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (SE): 30.01.2010, Göteborg, IFF;
Kinostart (DE): 02.12.2010

Titel

  • Originaltitel (DE/KE) Soul Boy

Fassungen

Original

Länge:
1641 m, 66 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.08.2010, 124048, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (SE): 30.01.2010, Göteborg, IFF;
Kinostart (DE): 02.12.2010

Auszeichnungen

FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll