Sergej in der Urne

Deutschland 2004-2010 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über das bewegte Leben des legendären Wissenschaftlers Sergej Stepanowitsch Tschachotin (1883-1973). Er zählte Einstein und Pawlow zu seinen Freunden, war Revolutionär, Antifaschist, Friedensaktivist und Frauenheld. Er heiratete fünf Mal und ließ sich ebenso oft scheiden. Aus den Beziehungen gingen acht Söhne hervor. Politisch widmete Tschachotin sein Leben dem Kampf gegen die totalitären Systeme seiner Zeit.
Im Film kommen unter anderem vier der acht Söhne zu Wort, die sehr lebhaft ihre Erinnerungen und ihre ganz persönliche Perspektive auf den eigenen Vater schildern.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 16.07.2004 - 28.02.2008: Frankreich, Russland, Italien
Länge:
110 min
Format:
HDCam, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.12.2011, 130652, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 07.05.2010, München, DOK.fest;
Kinostart (DE): 23.02.2012

Titel

  • Originaltitel (DE) Sergej in der Urne

Fassungen

Original

Länge:
110 min
Format:
HDCam, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.12.2011, 130652, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 07.05.2010, München, DOK.fest;
Kinostart (DE): 23.02.2012

Auszeichnungen

Dokumentarfilmfestival München 2010
  • BLM Filmpreis