Rosen für Afrika

Deutschland 1991 TV-Spielfilm

Inhalt

Das Psychodrama des aus Persien stammenden, zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Meisterregisseurs Sohrab Shahid Saless erzählt von der Ehe zwischen einem 30-jährigen Gelegenheitsarbeiter und einer Frau aus bürgerlichem Haus. Schon bald stürzt die Beziehung aufgrund der aggressiven, auch selbstzerstörerischen Tendenzen des Mannes in eine tiefe Krise. Als die von Gewalt und Psychoterror geprägte Ehe endgültig in die Brüche geht, sucht der Mann Trost im Alkohol und wird schließlich kriminell.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 1991: München und Umgebung [Frühjahr]
Länge:
183 min bei 25 b/s
Format:
16mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): Oktober 1991, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 07.07.1992, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Rosen für Afrika

Fassungen

Original

Länge:
183 min bei 25 b/s
Format:
16mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DE): Oktober 1991, Hof, Internationale Filmtage;
TV-Erstsendung (DE): 07.07.1992, ZDF