Riss

Deutschland 2009 Kurz-Spielfilm

Inhalt

Denise und ihr Freund Frank waren einkaufen und schleppen nun ihre Tüten nach Hause. Unter dem Vorwand, ein nahender Wagen sei gefährlich, schließt Frank Denise in seine Arme und schafft es, sie aufzuheitern. Plötzlich klopft es an Franks Schulter. Es ist der Fahrer, ein Rentner. Er fordert Frank heraus. Ehe sich das junge Paar versieht, haben sie sich in einen handfesten Streit mit dem Rentner verstrickt.



Quelle: Filmfestival Max Ophüls Preis 2010

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Berlin
Länge:
256 m, 9 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.12.2010, 125827, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.01.2010, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Titel

  • Originaltitel (DE) Riss
  • Arbeitstitel (DE) The tear

Fassungen

Original

Länge:
256 m, 9 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.12.2010, 125827, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.01.2010, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Auszeichnungen

FBW 2011
  • Prädikat: besonders wertvoll