Plug & Pray

Deutschland 2009/2010 Dokumentarfilm

Inhalt

Die Konstruktion intelligenter Maschinen gehört zu den ältesten Träumen des zivilisierten Menschen. Der Dokumentarfilm "Plug & Pray" forscht dem Stand der Dinge auf dem wissenschaftlichen Gebiet der "künstlichen Intelligenz" nach, lässt aber auch Skeptiker und Kritiker zu Wort kommen. Führende Wissenschaftler aus aller Welt geben Einblick in ihre eindrucksvollen, an kühnste Hollywood-Fantasien erinnernde Projekte. Auf der anderen Seite äußert sich mit Joseph Weizenbaum einer der Pioniere der Computerentwicklung äußerst kritisch zu den im Film formulierten Zielen seiner Kollegen: Er betrachtet die technologischen Allmachtsvisionen von einem humanistischen Standpunkt aus – und entwirft ein erschreckendes Szenario unserer Zukunft.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Berlin, Boston, Genua, München, Osaka
Länge:
2598 m, 95 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.01.2010, 121273, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (FR): 26.01.2010, Biarritz, FIPA;
Kinostart (DE): 11.11.2010

Titel

  • Originaltitel (DE) Plug & Pray
  • Arbeitstitel (DE) Der Zauberlehrling

Fassungen

Original

Länge:
2598 m, 95 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.01.2010, 121273, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (FR): 26.01.2010, Biarritz, FIPA;
Kinostart (DE): 11.11.2010

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 2011
  • Bester Dokumentarfilm
FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll
Filmfestival Athen 2010
  • Science Communication Award
Pariscience 2010
  • Grand Prix du Jury
Mostra de Ciencia e Cinema La Coruña 2010
  • Bester Film