...nicht mehr fliehen

BR Deutschland 1954/1955 Spielfilm

Inhalt

Experimentalfilm des Wieners Vesely, eines Unterzeichners des "Oberhausener Manifests". Flucht ist der Inhalt. Und auf der Flucht befinden sich offenbar ein Mann, eine Frau, ein junges Mädchen und ein kleiner Bub. Die beiden Erwachsenen fahren durch eine Steinwüste und beziehen in einer verlassenen Eisenbahnstation Wohnung – der Mann scheint der Frau hörig zu sein. In der Unendlichkeit der Wüste erfüllt sich ihr Schicksal mit Vergewaltigung und Mord. Schließlich stellen vier Polizisten den Täter. Dem Existenzialismus nahe, versucht der Film in surrealen, absurden Fragmenten die Sinnlosigkeit des menschlichen Daseins zu illustrieren.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 25.10.1954 - 26.11.1954: Umgebung von Almeria, Adra
Länge:
1848 m, 68 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 23.03.1955, 09585, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.06.1955, Hamburg;
Uraufführung (DE): 27.06.1955, Mannheim

Titel

  • Originaltitel (DE) ...nicht mehr fliehen
  • Weiterer Titel (DE) Nie mehr fliehen

Fassungen

Original

Länge:
1848 m, 68 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 23.03.1955, 09585, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.06.1955, Hamburg;
Uraufführung (DE): 27.06.1955, Mannheim

Auszeichnungen

IFF Mannheim 1955
  • Lobende Erwähnung
FBW 1955
  • Prädikat: wertvoll