Moruk

Deutschland 2009 Kurz-Spielfilm

Inhalt

Der introvertierte Hakan und der lebenslustige Murat sind unzertrennlich. Sie treffen sich täglich, hängen gemeinsam in "ihrer" Ecke im Kreuzberger Kiez ab, kiffen, träumen, philosophieren und streiten. Wenn sie für Dealer gehalten werden, ziehen sie die Ahnungslosen auch schon mal ab. Die Tage wiederholen sich, die Zeit vergeht. Als die hübsche Irina und ihre Freundin zufällig den Weg der beiden Jungs kreuzen, keimt Hoffnung auf Veränderung auf.

Quelle: 22. Exground Filmfest

Der Film bildet gemeinsam mit "24 Stunden Schlesisches Tor" die Kompilation "Kreuzkölln".

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
29 min
Format:
Beta SP
Bild/Ton:
s/w, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.06.2009, 118602, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.05.2009, Oberhausen, IFF - Deutscher Wettbewerb;
Kinostart (DE): 29.10.2009, Unter dem Gesamtitel >Kreuzkölln<

Titel

  • Originaltitel (DE) Moruk
  • Gesamttitel (DE) Kreuzkölln

Fassungen

Original

Länge:
29 min
Format:
Beta SP
Bild/Ton:
s/w, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.06.2009, 118602, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.05.2009, Oberhausen, IFF - Deutscher Wettbewerb;
Kinostart (DE): 29.10.2009, Unter dem Gesamtitel >Kreuzkölln<

Auszeichnungen

FBW 2009
  • Prädikat: wertvoll
  • Kurzfilm des Monats
interfilm Berlin 2009
  • 1. Preis