Max Schmeling

Deutschland 2009/2010 Spielfilm

Inhalt

Filmbiografie des legendären Boxers Max Schmeling, verkörpert von dem echten Boxer Henry Maske. Die Handlung beginnt im Jahr 1943 auf Kreta. Der deutsche Soldat Max Schmeling soll einen englischen Kriegsgefangenen überführen. Auf der Reise lernen die beiden Männer sich besser kennen, bis Schmeling von seiner Karriere zu erzählen beginnt: Von seinem ersten Weltmeisterschaftskampf im Jahr 1930, von seiner Liebe zu der Schauspielerin Anny Ondra, von seinem berühmtesten Kampf gegen Joe Lewis 1936 sowie vom Rückkampf, den er durch K.O. verliert. Und natürlich vom Ärger, den sich Schmeling mit der Nazi-Führung einhandelt, bis er schließlich eingezogen und in den Krieg geschickt wird. Als der Krieg vorbei ist, sucht Schmeling, der außer Boxen nie etwas gelernt hat, vergeblich nach Arbeit. Gegen jede Chance hofft er schließlich auf ein großes Comeback.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Übersetzung

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Licht

Set Dresser

Außenrequisite

Ton-Schnitt

Darsteller

in Zusammenarbeit mit

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 26.05.2009 - 09.07.2009: Wiesbaden und Umgebung, Arena Zagreb, Malta
Länge:
3364 m, 123 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.08.2010, 123884, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (KZ): 30.06.2010, Astana, International Action Film Festival;
Kinostart (DE): 07.10.2010

Titel

  • Originaltitel (DE) Max Schmeling
  • Arbeitstitel (DE) Auf eigene Faust - Max Schmeling

Fassungen

Original

Länge:
3364 m, 123 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.08.2010, 123884, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (KZ): 30.06.2010, Astana, International Action Film Festival;
Kinostart (DE): 07.10.2010