Marcello, Marcello

Schweiz Deutschland Italien 2008 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des Romans "Marcello und der Lauf der Liebe" von Mark David Hatwood.

Italien, 1956. Auf der malerischen Insel Amatrello pflegt man einen alten Brauch, um zu bestimmen, welcher junge Mann mit welchem Mädchen ausgehen darf: Um zu einer Verabredung zu kommen, sollen die Jungs am achtzehnten Geburtstag des betreffenden Mädchens Geschenke übergeben – allerdings nicht dem Geburtstagskind, sondern dessen Vater. Der wiederum entscheidet anschießend, wer seine Tochter ausführen darf. Als die 17-jährige Elena nach vielen Jahren auf die Insel zurückkehrt, ist die Aufregung unter den junen Männern groß, denn die Tochter des Bürgermeisters sieht ganz bezaubernd aus. Ihr 18. Geburtstag steht kurz bevor, und jeder versucht, ein eindrucksvolles Geschenk für ihren Papa zu besorgen. Auch der Fischersohn Marcello beteiligt sich an dem aberwitzigen Wettstreit. Nach langem Überlegen hat er endlich die perfekte Geschenkidee – nur erweist es sich als ziemlich schwierig, an dieses Geschenk heranzukommen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2668 m, 97 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.05.2010, 122712, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 10.06.2010

Titel

  • Originaltitel (CH DE) Marcello, Marcello

Fassungen

Original

Länge:
2668 m, 97 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.05.2010, 122712, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 10.06.2010