Lord of the Toys

Deutschland 2018 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm, der den 20-jährigen YouTuber Max "Adlersson" Herzberg aus Dresden und seine Freunde einen Sommer lang begleitet. Man beobachtet den teils gewaltverherrlichenden und rechts-tendenziösen Influencer bei Selbstinszenierungen, Pöbeleien, Erniedrigung Schwächerer und anderen Grenzüberschreitungen im Privaten sowie beim beruflichen Aufnehmen der Videos für seinen YouTube-Kanal. Ohne Off-Kommentar portraitiert der Film Vertreter einer Generation, die ein Leben ohne Internet nicht kennt, und thematisiert dabei die heutige westliche Aufmerksamkeitsökonomie sowie die Strukturen der Welt, in der Max und seine Clique leben im Allgemeinen. Gleichzeitig wirft er einen Blick auf Spezifika des deutschen Ostens.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
100 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.2019, 185995, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): November 2018, Leipzig, DOK Leipzig;
Kinostart (DE): 23.05.2019

Titel

  • Originaltitel (DE) Lord of the Toys

Fassungen

Original

Länge:
100 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.2019, 185995, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): November 2018, Leipzig, DOK Leipzig;
Kinostart (DE): 23.05.2019

Auszeichnungen

DOK Leipzig 2018
  • Goldene Taube, Deutscher Wettbewerb Langfilm
FBW 2018
  • Prädikat: besonders wertvoll