• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Liebeslied

Deutschland 2008 Spielfilm

Inhalt

Ein Musical über ein ernstes Thema, eine Krankheitsgeschichte mit Gesang und Tanz: Dinah und Roger führen mit ihren beiden Kindern ein bescheidenes, aber recht glückliches Leben. Während sie an einer Supermarktkasse arbeitet, geht er als Bauarbeiter oft auf Montage. Eines Tages verspürt Roger ein Zittern, was beinahe zu einem Unfall auf der Baustelle führt. Bald stellt sich heraus, dass er am Parkinson-Syndrom erkrankt ist. Zunächst versucht er die unaufhaltsame Krankheit zu ignorieren, doch er fürchtet um seine Beziehung zu Dinah, die so gerne tanzt. Und auch Dinah ahnt ein Geheimnis hinter der Arbeitslosigkeit ihres Mannes. So beginnt der schwierige Weg, mit der neuen Situation in der Beziehung umzugehen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Standfotos

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Ton-Design

Geräusche

Stunt-Koordination

Redaktion

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Koordination

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 29.11.2007 - 26.01.2008: Raum Halle/Leipzig
Länge:
91 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.05.2010, 120589, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 22.06.2009, Ludwigshafen, Festival des deutschen Films, Festivalkino 1;
Kinostart (DE): 10.12.2009

Titel

  • Originaltitel (DE) Liebeslied

Fassungen

Original

Länge:
91 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.05.2010, 120589, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 22.06.2009, Ludwigshafen, Festival des deutschen Films, Festivalkino 1;
Kinostart (DE): 10.12.2009