Lagos – Notizen einer Stadt

Deutschland 2009-2011 Dokumentarfilm

Inhalt

Nie zuvor in der menschlichen Siedlungsgeschichte überstieg der Anteil der in der Stadt lebenden Menschen den der Landbevölkerung. Über eine Milliarde Menschen leben in den Riesenmetropolen Asiens und Afrikas, oft in Armut und ohne sauberes Wasser. Und niemand schaut hin in den Zeiten der allgemeinen Globalisierung, in der Städte die Welt wie Eitergeschwüre überwuchern.

Mit 15 Millionen Einwohnern ist Lagos in Nigeria mit allen seinen Slums eine der größten Metropolen der Welt. Jens Wenkel hat lange als Arzt und Epidemologe in Afrika gearbeitet, bevor er beschloss diese Stadt zu porträtieren. Als brodelnden Kessel der Leidenschaften. Anhand des Lebensalltags eines Taxifahrers, eines Slumoberhauptes, einer Prostituierten, eines Kirchenkritikers und des prominenten Jazz-Musikers Femi Kuti. Er ist der älteste Sohn von Fela Anikulapi Kuti. Beim Begräbnis des auch politisch einflussreichen Musikers, mit dem alle Größen der Jazzmusik aus Europa und Amerika gespielt haben, folgten 1997 eine Million Menschen seinem Sarg. Sein Sohn ist als Musiker und auch als politische Instanz in die Fußstapfen seines Vater getreten.

Regisseur Jens Wenkel nimmt die Musik Kutis als roten Faden durch seinen Film, der nicht nur die Probleme des Lebens im Stadtmoloch mit Dreck und Elend beschreibt, sondern auch den bunten Überlebensmut der Bewohner. In der Musik und überhaupt im brodelnden Rhythmus der Menschenmassen findet sich das alles wieder. Diese Jazz-Symphonie einer Stadt zeigt den Flickenteppich afrikanischer Lebenskonzepte und die gewaltige Energie, mit der die Menschen Armut, Krankheiten und Perspektivlosigkeit trotzen und dennoch immer neue Lebenskräfte in der Musik finden. "Musik ist eine Waffe, unsere Waffe" sang Fela Kuti.

 



Quelle: Festival des deutschen Films 2012

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 08.06.2009 - 13.11.2009: Lagos, Nigeria
Länge:
98 min
Format:
HDV, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.04.2013, 138317, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 07.05.2012, München, Dok.fest

Titel

  • Originaltitel (DE) Lagos – Notizen einer Stadt

Fassungen

Original

Länge:
98 min
Format:
HDV, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.04.2013, 138317, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Aufführung (DE): 07.05.2012, München, Dok.fest

Auszeichnungen

FBW 2012
  • Dokumentarfilm des Monats
  • Prädikat: besonders wertvoll