• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Ich liebe dich, ich töte dich

BR Deutschland 1970 Spielfilm

Inhalt

Als "eine Bildergeschichte aus der Heimat" hat Uwe Brandner seinen Film beschrieben: Ein junger Lehrer kommt in ein abgelegenes Dorf im Altmühltal am Rande der Wildnis, die reiche Herren zu ihrem Jagdrevier erkoren haben. Verteilte Pillen halten die Dorfbewohner friedlich, zwei Polizisten garantieren die Ordnung. Ein Jäger, der dafür sorgt, dass die Jagdpartien der hohen Herren nicht gefährdet werden, wird zum ersten Freund des neuen Lehrers. Sie verlieben sich ineinander, und die Liebesgabe des Jägers ist ein Gewehr, an dem ihre Beziehung schließlich zerbrechen wird: Denn als der Lehrer mit seiner neuen Waffe zu wildern beginnt, kommt es zur Konfrontation.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 15.06.1970 - 21.07.1970: Wasserzelll und Umgebung (Altmühltal)
Länge:
2589 m, 95 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.11.1970, 42993, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 15.06.1973, 42993 [3. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.06.1971, Berlin, IFF - Forum des jungen Films;
TV-Erstsendung (DE): 21.02.1972, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Ich liebe dich, ich töte dich

Fassungen

Original

Länge:
2589 m, 95 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.11.1970, 42993, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 15.06.1973, 42993 [3. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.06.1971, Berlin, IFF - Forum des jungen Films;
TV-Erstsendung (DE): 21.02.1972, ARD