Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut

BR Deutschland 1965 Spielfilm

Inhalt

Der städtische Hutfabrikant Hubert Krempe steht kurz vor dem Bankrott. Als sein Angestellter Gunther Kleinhirsch mit einem schicken Tirolerhut aus dem Urlaub zurückkommt, kommt er auf den Gedanken, selbst im großen Stil Tirolerhüte zu produzieren und gewinnbringend zu verkaufen. Zusammen mit Gunther und seinem Freund Gerd Raupach reist er nach Kirchberg, um Recherchen anzustellen und geeignete Werbemaßnahmen zu entwickeln. Bald darauf folgen ihm seine Töchter Lucy und Evelyn in das kleine Dorf in Tirol.

Gunther und Gerd denken sich das eingängige Schlagerlied "Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut" aus. Da die Geschäfte dennoch eher schlecht als recht laufen, kommt Evelyn die Idee, eine Reihe von Schönheitsköniginnen einzuladen, die in einer Modenschau leicht bekleidet die Hüte ihres Vaters präsentieren sollen. Doch ihr Vorschlag findet nicht überall Anklang. Vor allem die Frauen aus dem örtlichen Schützenverein sind entrüstet und sperren die Models kurz vor ihrem Auftritt in einen Heuschober. Letztendlich gelingt es ihnen jedoch, rechtzeitig zu entkommen, sodass die Modenschau stattfinden kann.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Choreografie

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • Kirchberg, Tirol, Bavaria Filmtudios
Länge:
2589 m, 95 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.09.1965, 34620, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.09.1965

Titel

  • Originaltitel (DE) Ich kauf mir lieber einen Tirolerhut

Fassungen

Original

Länge:
2589 m, 95 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.09.1965, 34620, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.09.1965