• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Haut für Haut

Frankreich Italien BR Deutschland 1960/1961 Spielfilm

Inhalt

Mexikanische Bauern stoppen mit Waffengewalt einen Zug mit Regierungstruppen und zwingen sie zum Verlassen des Zuges. Unter ihnen ist auch Maria, die Tochter des Präsidenten. Der Anführer Perez hat den Auftrag, sie zu General Guzman, dem Chef der Revolutionsregierung, zu bringen.

 

An der Seite von Perez, Chamaco und Chico beginnt für Maria der lange Ritt. Sie soll gegen 50 Gefangene ausgetauscht werden, Chamaco hingegen hätte lieber ein Lösegeld in Millionenhöhe. Und so beginnen sehr bald die Intrigen und Streitigkeiten unter ihren Begleitern. Als Chamaco den jungen Chico überreden will, Perez zu erschießen, hat der das Spiel längst durchschaut. Auch Chicos Flucht mit Maria misslingt, Chamaco erschießt den Jungen kaltblütig. Doch auch er stirbt – durch die Hand Marias.
Als Perez und Maria das Hauptquartier erreichen, ist alles zerstört, Guzman tot. Jetzt erkennt Perez, dass die Revolution verloren ist und gibt Maria frei. Ihre Wege trennen sich für immer.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 1960: Montenegro, an der albanischen Grenze, Küste bei Dubrovnik
Länge:
2327 m, 85 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.07.1961, 25848, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (FR): 30.08.1961, Paris, Marignan

Titel

  • Originaltitel (DE) Haut für Haut
  • Originaltitel (IT) Febbre di rivolta
  • Originaltitel (FR) Le goût de la violence

Fassungen

Original

Länge:
2327 m, 85 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.07.1961, 25848, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (FR): 30.08.1961, Paris, Marignan

Prüffassung

Länge:
80 min