Futschicato

Deutschland 2005/2006 Spielfilm

Inhalt

Schon seit fast zwanzig Jahren lebt Rainer im geerbten Elternhaus mit seiner Ex-Freundin Marie und anderen in einer alternativen Wohngemeinschaft zusammen. An der Kühlschranktür prangen die WG-eigenen "Zehn Gebote", nach dem Frühstück wird basisdemokratisch diskutiert, doch die Rituale sind zum hohlen Selbstzweck verkommen. Rainer gibt den Pascha und bringt seine neue Freundin Eva mit. Doch die lässt sich zu seiner Überraschung mit einem anderen WG-Mitglied ein. Auch Marie wendet sich von ihm ab und plant ihren Auszug.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
65 min
Format:
DV
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung: 26.01.2006, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Titel

  • Originaltitel (DE) Futschicato

Fassungen

Original

Länge:
65 min
Format:
DV
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung: 26.01.2006, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis

Kurzfassung

Länge:
47 min
Format:
DV
Bild/Ton:
Farbe, Ton

Auszeichnungen

FBW 2007
  • Prädikat: besonders wertvoll
  • Kurzfilm des Monats Juli 2007
Festival des deutschen Films Ludwigsburg 2006
  • Besondere Auszeichnung