• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Fräulein Veronika

Schweiz Österreich 1936 Spielfilm

Inhalt

Veronika, Verkäuferin im Warenhaus Tutzinger, liebt Paul, der dort ebenfalls als Verkäufer arbeitet. Bei einem Wochenendausflug im Auto kommen sich die Kollegen näher, aber Veronika gerät auch in große Schwierigkeiten. Denn um einen Riss in ihrem Kleid zu überdecken, hat sie sich aus dem Kaufhaus einen wertvollen Pelz geliehen, den sie am Montag wieder zurückbringen wollte. Der Diebstahl wird jedoch bemerkt, und Veronika muss sich vor ihrem Chef Tutzinger rechtfertigen. Als Paul hinzukommt, um Veronika zu verteidigen, merkt Tutzinger, dass die Beiden sich lieben – und sorgt dafür, dass sie glücklich werden können.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2224 m, 81 min
Format:
35mm, 1:1.33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 30.10.1936, B.43819, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (AT): 21.08.1936, Wien;
Erstaufführung (DE): 08.12.1936, München, Gloria-Palast, Rathaus-Lichtspiele;
Erstaufführung (CH): 16.12.1936, Zürich;
Erstaufführung (DE): 02.02.1937, Berlin, U.T. Kurfürstendamm, Friedrichstraße, Titania-Palast

Titel

  • Sonstige Titel (AT) Wien - ausverkauft
  • Verleihtitel (DE) Alles für Veronika
  • Arbeitstitel (CH) Madonna im Warenhaus
  • Originaltitel (AT) Der Schlaumeier
  • Originaltitel (CH) Fräulein Veronika. Die Liebesabenteuer einer Warenhausverkäuferin

Fassungen

Original

Länge:
2224 m, 81 min
Format:
35mm, 1:1.33
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 30.10.1936, B.43819, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (AT): 21.08.1936, Wien;
Erstaufführung (DE): 08.12.1936, München, Gloria-Palast, Rathaus-Lichtspiele;
Erstaufführung (CH): 16.12.1936, Zürich;
Erstaufführung (DE): 02.02.1937, Berlin, U.T. Kurfürstendamm, Friedrichstraße, Titania-Palast