Feind im Blut

Schweiz Deutschland 1931 Spielfilm

Inhalt

Sexualaufklärungsfilm, der mit einer Mischung aus dokumentarischen Teilen und Spielhandlung über die Verbreitung der Syphilis berichtet und vor den Gefahren einer Infektion warnt. Drei Episoden schildern Einzelschicksale: 1.) Als ein Student erfährt, dass seine Freundin ihn betrügt, zieht er mit einem älteren Freund durch die Kneipen. Der Freund verbringt die Nacht mit einer Kellnerin und infiziert mit Syphilis. 2.) Ein Mechaniker, der sich mit Syphilis infiziert hat, geht zu einem Kurpfuscher. Seine Frau bringt ein infiziertes Kind zur Welt und nimmt sich das Leben. 3.) Eine verheiratete Frau lernt beim Tanz einen jungen Mann kennen und infiziert sich bei ihm mit Syphilis.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 09.02.1931 - 27.03.1931: Berlin, Zürich; Lignose-Hörfilm Atelier Berlin, Grunewald-Atelier Berlin
Länge:
2083 m, 76 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis Lignose-Hörfilm System Breusing
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 16.04.1931, B.28713, Jugendverbot [2084 m vor Zensur]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.04.1931, Berlin, Atrium;
Erstaufführung (CH): 18.04.1931, Basel, Palace

Titel

  • Originaltitel (DE) Feind im Blut

Fassungen

Original

Länge:
2083 m, 76 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis Lignose-Hörfilm System Breusing
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 16.04.1931, B.28713, Jugendverbot [2084 m vor Zensur]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.04.1931, Berlin, Atrium;
Erstaufführung (CH): 18.04.1931, Basel, Palace

Länge:
2021 m, 74 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Tobis Lignose-Hörfilm System Breusing
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 28.04.1931, B.28889, Jugendverbot