• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Family Business

Deutschland 2014/2015 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über eine Polin, die wie viele ihrer Landsleute nach Deutschland kommt, um mit dem hier verdienten Geld ihre Familie in der Heimat zu unterstützen. Jowita übernimmt die Betreuung von Anne, einer dementen alten Dame. Deren Töchter können die Pflege selbst nicht mehr leisten, wollen der Mutter aber das Umziehen ins Seniorenheim ersparen. So zieht Jowita bei Anne ein, um rund um die Uhr für sie da sein zu können. Doch die beiden Frauen verstehen sich nicht nur wegen der unterschiedlichen Sprachkenntnisse nicht besonders gut. Während die zum Nörgeln neigende Anne immer mehr den Bezug zur Realität verliert und die neue Mitbewohnerin nicht in ihre Welt einordnen kann, leidet Jowita an Heimweh und an der zähen Alltagsroutine.

Der Film porträtiert die beiden Frauen und ihre Familien und beleuchtet an ihrem Beispiel ein ökonomisches Modell, das in Zukunft immer wichtiger werden wird. Ohne einfache Antworten zu liefern, stellt er zugleich die Frage nach Gewinn und Verlust dieses Austauschs von Zeit und Fürsorge gegen Lohn.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 15.06.2012 - 15.05.2013: Deutschland, Polen
Länge:
89 min
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 08.05.2015, München, DOK Fest;
Kinostart (DE): 28.01.2016

Titel

  • Originaltitel (DE) Family Business

Fassungen

Original

Länge:
89 min
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Aufführung:

Uraufführung (DE): 08.05.2015, München, DOK Fest;
Kinostart (DE): 28.01.2016

Auszeichnungen

Film Festival Cologne 2016
  • Filmpreis NRW, Bester Dokumentarfilm
FBW 2015
  • Prädikat: besonders wertvoll