Endlich

Deutschland 2011 Dokumentarfilm

Inhalt

Essayistischer Dokumentarfilm über die Rituale und Dienstleistungen, die in der christlichen Welt mit dem Tod verbunden sind. Die Kamera führt den Zuschauer unter anderem in ein Berliner Krematorium und zu einer Grabrednerin, deren Aufgabe darin besteht, ein möglichst lebendiges Bild der Verstorbenen zu zeichnen. Man beobachtet eine Grabrede in einer leeren Kirche und eine sehr emotionale Ahnenbeschwörung. Zwischen den einzelnen Situationen soll ein wiederholt auftretender Chor in poetisierenden Gesängen die "Stimmen der Toten" hörbar machen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2196 m, 80 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.08.2011, 128679, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 03.11.2011

Titel

  • Weiterer Titel (DE) Endlich - Vom Leben mit den Toten
  • Originaltitel (DE) Endlich

Fassungen

Original

Länge:
2196 m, 80 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.08.2011, 128679, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 03.11.2011