Ein nasser Hund

Deutschland 2019/2020 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des autobiografischem Romans "Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude" von Arye Sharuz Shalicar. Der junge Soheil, Sohn jüdischer Einwanderer, zieht mit seiner Familie nach Berlin-Wedding. In dem rauen Problembezirk fällt es dem Jugendlichen schwer, Freunde und Anschluss zu finden. Vielmehr spürt er schnell, was es bedeutet, als Jude in einem von zahlreichen Moslems bewohnten Viertel zu leben. Als er wegen seiner Religion mit einer Clique junger Araber in Streit gerät und zusammengeschlagen wird, fasst Soheil einen Entschluss: Er will seinen familiären Hintergrund, seine Herkunft und seinen Glauben geheim halten. Auf diese Weise gelingt es ihm, Mitglied einer arabischen Jugendbande zu werden. Eines Tages verliebt er sich sogar in eine Mitschülerin, deren Familie aus der Türkei stammt. Auch sonst gerät er durch sein Geheimnis immer wieder in moralische Zwiespalte. Aber erst als sein Versteckspiel aufzufliegen droht merkt Soheil, in welch gefährliche Lage er sich manövriert hat.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

  • Originaltitel (DE) Ein nasser Hund
  • Arbeitstitel (DE) Nasser Hund
  • Weiterer Titel (DE) Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude

Fassungen

Original

Länge:
102 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Ton

Auszeichnungen

FBW 2020
  • Prädikat: besonders wertvoll