Displaced

Deutschland 2018-2020 Dokumentarfilm

Inhalt

Für die gebürtige Münchnerin Sharon Ryba-Kahn ist die Vergangenheit nicht vergangen, sie ist allgegenwärtig. Mit den Augen der dritten Generation nach der Schoah blickt Sharon auf sich selbst, auf ihre Familie und ihr deutsches Umfeld. Anlass gibt der Kontakt zu ihrem Vater; viele Jahre lag die Beziehung auf Eis. Er lebt in Tel Aviv, sie in Berlin. "Displaced" ist weit mehr als ein Selbstporträt. Mit bohrenden, oft unbequemen Fragen beleuchtet sie das schwierige Familienverhältnis und das Unbehagen, das sie in Deutschland umtreibt.

Quelle: DOK.fest München 2020 / Kristina Tolok

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
94 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.12.2020, 203184, ab 6 Jahre

Aufführung:

Uraufführung (DE): 07.05.2020 - 24.05.2020, DOK.fest München @home - VoD;
Aufführung (DE): 09.11.2020, Berlin, Kino Moviemento;
Kinostart (DE): 04.11.2021

Titel

  • Originaltitel (DE) Displaced

Fassungen

Original

Länge:
94 min
Format:
DCP, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.12.2020, 203184, ab 6 Jahre

Aufführung:

Uraufführung (DE): 07.05.2020 - 24.05.2020, DOK.fest München @home - VoD;
Aufführung (DE): 09.11.2020, Berlin, Kino Moviemento;
Kinostart (DE): 04.11.2021