Die Zukunft heißt Frau

Italien Frankreich BR Deutschland 1984 Spielfilm

Inhalt

Trotz Kinderwunsch beschließen Anna und Gordon, keine Kinder zu bekommen – ihre Angst vor einem Atomkrieg ist zu groß. Doch dann treffen sie in einer Nobeldisko auf die hochschwangere Malvina, die sie mit zu sich nach Hause nehmen. Nun nistet sich Malvina nicht nur in der Wohnung von Anna und Gordon ein, sondern mischt sich mehr und mehr auch in deren Beziehungsangelegenheiten ein. Die sich daraus entwickelnde Dreierbeziehung verändert das Leben von Anna und Gordon von Grund auf.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 16.01.1984 - 12.03.1984: Rom und Umgebung, Mailand [mit Unterbrechung 01.07-10.07.1984]
Länge:
103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (IT): 31.08.1984, Venedig, IFF

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Zukunft heißt Frau
  • Weiterer Titel (FR) Le futur est femme
  • Weiterer Titel (IT) Il futuro è donna

Fassungen

Original

Länge:
103 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

Uraufführung (IT): 31.08.1984, Venedig, IFF

Prüffassung

Länge:
2703 m, 99 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 06.09.1984, 54899, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart: 13.09.1984;
TV-Erstsendung: 05.06.1990, RTL