Die Reise nach Kafiristan

Deutschland Schweiz Niederlande 2000/2001 Spielfilm

Inhalt

Auf wahren Begebenheiten basierend schildert der Film die Reise zweier Schweizerinnen, der Ethnologin Ella Maillart und der Schriftstellerin Annemarie Schwarzenbach von Genf nach Afghanistan im Jahr 1939.
Gemeinsamer Auslöser der Reise ist die Unrast und Unternehmungslust der beiden Frauen, nicht zuletzt aber auch der sich anbahnende Krieg in Europa, dem sie entgehen wollen. Ella will außerdem wissenschaftlich Näheres über das Volk und die Kultur der Kafiri erfahren, die im afghanischen Hochgebirgsland leben, während für die drogensüchtige Annemarie die Reise ein weiterer Versuch ist, der Unzufriedenheit und dem Überdruss ihres Lebens zu entkommen. In der Begegnung mit der Fremde kommen sich die beiden auch als Liebende näher, doch ihre Pläne können sie nicht verwirklichen: Als sie in Kabul eintreffen, bricht der Zweite Weltkrieg aus.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 01.04.2000 - 30.06.2000: Hamburg, Schweiz, Jordanien, Usbekistan
Länge:
2873 m, 105 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 31.10.2002, 92135, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 16.07.2003

Titel

  • Originaltitel (NL) The Journey to Kafiristan
  • Originaltitel (DE CH) Die Reise nach Kafiristan

Fassungen

Original

Länge:
2873 m, 105 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 31.10.2002, 92135, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 16.07.2003