Die Königin. Marianne Hoppe

Deutschland 1999/2000 Dokumentarfilm

Inhalt

Ein filmisches Denkmal für eine der großen deutschen Theater- und Filmschauspielerinnen: Werner Schroeter begleitet die über 90-jährige Marianne Hoppe auf Spaziergängen zu wichtigen Orten ihres Lebens, konfrontiert sie mit alten Freunden und inszeniert sie allein vor der Kamera oder auf der Theaterbühne im Zusammenspiel mit jungen Schauspielern.

 

Ihre Erinnerungen an ihr Arbeits- und Privatleben – an ihren Mann Gustaf Gründgens, an das Studio Babelsberg oder an das Berliner Ensemble – sind stets gebunden an das anhaltend beeindruckende Spiel und die Präsenz der Marianne Hoppe.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Interviews

Requisite

Maske

Garderobe

Schnitt

Ton-Assistenz

Mischung

Musik

Produktionsfirma Sonstiges

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Post-Production

Dreharbeiten

    • 10.06.1999 - 20.08.1999: Berlin, Zesener See, Felsenhagen bei Rostock, Studiogelände Potsdam-Babelsberg
Länge:
2726 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.10.2000, 86077, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 12.01.2003, Hessen 3

Titel

  • Schreibvariante Die Königin - Marianne Hoppe
  • Originaltitel (DE) Die Königin. Marianne Hoppe
  • weiterer Titel Marianne Hoppe - Die Königin

Fassungen

Original

Länge:
2726 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.10.2000, 86077, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 12.01.2003, Hessen 3