Die Hausschlüssel

Italien Frankreich Deutschland 2003/2004 Spielfilm

Inhalt

15 Jahre lang hat Gianni seinen behinderten Sohn Paolo nicht mehr gesehen – seit er ihn direkt nach der Geburt zu Verwandten gab. Von seinem Gewissen geplagt, sucht er nun den Kontakt zu dem Teenager, der an spastischer Tetraparese leidet, halbseitig gelähmt ist und sich auf dem geistigen Niveau eines Vorschulkindes befindet. Ganz allmählich und mit Hilfe seiner neuen Bekanntschaft Nadine, die ebenfalls eine behinderte Tochter hat, versucht Gianni eine neue Beziehung zu seinem Sohn aufzubauen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Kamera

Kameraführung

Frisuren

Schnitt

Mischung

Darsteller

Produzent

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 25.04.2003 - 31.07.2003: Berlin
Länge:
3010 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 26.07.2006, 106913, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 08.09.2004, Venedig, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 07.09.2006;
TV-Erstsendung (DE FR): 08.08.2007, Arte

Titel

  • Originaltitel (IT) Chiavi di casa
  • Originaltitel (FR) Les clefs de la maison
  • Originaltitel (DE) Die Hausschlüssel

Fassungen

Original

Länge:
3010 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 26.07.2006, 106913, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 08.09.2004, Venedig, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 07.09.2006;
TV-Erstsendung (DE FR): 08.08.2007, Arte

Auszeichnungen

FBW 2006
  • Prädikat: besonders wertvoll
Jury der evangelischen Filmarbeit 2006
  • Film des Monats Oktober 2006