Die große Passion

Deutschland 2008-2011 Dokumentarfilm

Inhalt

Die Oberammergauer Passionsspiele, die den Leidensweg Jesu nachspielen, sind berühmt und legendär. Der Dokumentarfilm blickt hinter die Kulissen des großen Spektakels, von den ersten Vorbereitungen im Jahr 2008 bis zur letzten Aufführung im Herbst 2010. Im Mittelpunkt steht der Theatermacher Christian Stückl, der vor der Herausforderung steht, einer jahrhundertealten Tradition gerecht zu werden und sich dabei gleichzeitig auf die Realitäten eines bayerischen Dorfes einstellen muss. Zugleich versucht der Film, die Spannungsfelder zwischen Kommerz und Kunst, Provinz und großer Welt, Gott und Menschen auszuloten, in denen die Spiele stattfinden.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 01.10.2008 - 10.10.2010: Oberammergau
Länge:
150 min
Format:
XDCam, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.10.2011, 129805, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.06.2011, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 17.11.2011

Titel

  • Originaltitel (DE) Die große Passion
  • TV-Titel (DE) Passion

Fassungen

Original

Länge:
150 min
Format:
XDCam, 1:1,78
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.10.2011, 129805, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.06.2011, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 17.11.2011

Auszeichnungen

Deutschenr Dokumentarfilmpreis 2013
  • Preis des HDF
Duisburger Filmwoche 2012
  • Publikumspreis, Beliebtester Film