Die Augen der Welt

Deutschland 1920 Spielfilm

Inhalt

Johannes Kay verlässt seine kranke Frau für die junge Juliane van Derp. Sein Sohn spürt ihn auf und bewegt den Vater zur Rückkehr, verliebt sich aber selbst in Juliane. Als Juliane nach einiger Zeit merkt, dass sie schwanger ist, weiß sie nicht, von wem: Vater oder Sohn? Sie kehrt zu ihrem eigenen Vater zurück, dem Silhouettenschneider Henrik van Derp. Schließlich stirbt sie, ihr Vater wird vor Schmerz wahnsinnig, und mit der Urne, die ihre Asche enthält, tötet er Johannes.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Kamera

Darsteller

Alle Credits

Regie

Kamera

Darsteller

Länge:
6 Akte, 2083 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 01.06.1920, B.148, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.07.1920, Berlin, Schauburg

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Augen der Welt

Fassungen

Original

Länge:
6 Akte, 2083 m
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, stumm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 01.06.1920, B.148, Jugendverbot

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.07.1920, Berlin, Schauburg