Der Richter und sein Henker

BR Deutschland Italien 1975 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des berühmten Romans von Friedrich Dürrenmatt. Istanbul, 1946. Der Polizeikommissar Bärlach bekommt von seinem Freund Gastmann eine makabre Wette angeboten: Er könne das perfekte Verbrechen begehen, denn Bärlach würde nicht in der Lage sein, ihn zu überführen. Als Opfer hat er die attraktive Nadine ausgewählt, in die beide Männer verliebt sind. Gastmann stößt sie vor den Augen des Kommissars von einer Brücke – und kommt davon. Erst viele Jahre später gelingt es dem mittlerweile todkranken Bärlach, seinem einstigen Freund eine Falle zu stellen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Bern, Kanton Bern
Länge:
2514 m, 92 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.04.1978, 49872, ab 12 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 18.07.1986, 49872 [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (ES): 21.09.1975, San Sebastian, IFF;
Kinostart (DE): 05.05.1978;
TV-Erstsendung (DE): 19.12.1987, ZDF

Titel

  • Originaltitel (IT) Il giudice e i suo boja
  • Originaltitel (DE) Der Richter und sein Henker

Fassungen

Original

Länge:
2514 m, 92 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.04.1978, 49872, ab 12 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 18.07.1986, 49872 [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (ES): 21.09.1975, San Sebastian, IFF;
Kinostart (DE): 05.05.1978;
TV-Erstsendung (DE): 19.12.1987, ZDF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1979
  • Filmband in Silber, Weitere programmfüllende Spielfilme
  • Filmband in Gold, Bester Schnitt