Der Pannwitzblick

Deutschland 1990/1991 Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über die Wahrnehmung körperlicher Behinderung in Deutschland, vom Nationalsozialismus bis zur Gegenwart. Ausgangspunkt ist eine Notiz des italienischen, jüdischen Schriftstellers Primo Levi, dem der KZ-Arzt Pannwitz den Tod in Auschwitz verordnet hat: "Könnte ich aber bis ins letzte die Eigenart jenes Blicks erklären, der, wie durch die Glaswand eines Aquariums, zwischen zwei Lebewesen getauscht wurde, die verschiedene Elemente bewohnten, so hätte ich damit auch das Wesen des großen Wahnsinns des Dritten Reiches erklärt."

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
90 min
Format:
16mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 05.10.1992, West 3

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Pannwitzblick

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
16mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 05.10.1992, West 3