• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Der Frauenflüsterer

Deutschland 2004/2005 TV-Spielfilm

Inhalt

Als der Gastronom Dietrich Röttger aus dem Fenster stürzt, deutet zunächst alles auf Suizid hin. Seine Ehefrau ist jedoch überzeugt, der Reiterhofbesitzer Markus Hoffschulte habe ihn ermordet. Dieser ist bei Röttger nicht nur hoch verschuldet, sondern auch ihr ehemaliger Geliebter. Der Verdacht erhärtet sich, als herauskommt, dass die beiden Männer vor kurzem eine heftige Auseinandersetzung hatten.


Das Tatort-Duo Thiel und Boerne nimmt die Ermittlungen auf, und schon bald stellt sich eine Wendung in dem Fall ein. Der ganze Stolz des Reiterhofs, der Zuchthengst Rasputin, wird entführt. Er taucht zwar wenig später wieder auf, ist allerdings kastriert und somit für den Besitzer nutzlos. Der finanzielle Schaden ist immens, doch komischerweise scheint keiner mit dem Besitzer des Reiterhofs Mitleid zu haben. Bald wird klar, dass nicht nur die Ehefrau Röttgers noch eine Rechnung mit ihm offen hatte.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Kostüme

Ton-Design

Ton-Assistenz

Mischung

Stunts

Casting

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Post-Production

Dreharbeiten

    • Münster und Umgebung; Studios des WDR Köln
Länge:
90 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

Uraufführung: 03.04.2005, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Frauenflüsterer
  • Reihentitel (DE AT CH) Tatort

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

Uraufführung: 03.04.2005, ARD