Das Schiff des Torjägers

Deutschland Schweiz 2009/2010 Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm rekonstruiert ein Ereignis, das im Frühjahr 2001 international für Schlagzeilen sorgte: Auf einer alten Fähre aus Westafrika wurden hunderte von afrikanischen Kindern entdeckt, die von ihren Eltern als Arbeitskräfte nach Europa verschickt worden waren. Es stellte sich heraus, dass das Schiff dem in der deutschen Bundesliga spielenden Nigerianer Jonathan Akpoborie gehört. Über Nacht trennte sich sein Verein von ihm – obwohl dem Fußballer nie eine Schuld an dem Menschenhandel nachgewiesen werden konnte. Der Film forscht Akpobories weiterem Lebensweg nach und begibt sich auf eine Spurensuche nach einigen der Kinder, die damals auf der Fähre waren.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 07.04.2009 - 22.04.2009: Benin, Nigeria, Dänemark, Schweiz, Wolfsburg
Länge:
2575 m, 94 min
Format:
35mm, 1 : 1.85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.07.2010, 123720, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.10.2010, Leipzig, IFF;
Kinostart (DE): 02.12.2010

Titel

  • Originaltitel (DE) Das Schiff des Torjägers

Fassungen

Original

Länge:
2575 m, 94 min
Format:
35mm, 1 : 1.85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.07.2010, 123720, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 19.10.2010, Leipzig, IFF;
Kinostart (DE): 02.12.2010

Auszeichnungen

Duisburger Filmwoche 2010
  • Publikumspreis, Beliebtester Film
FBW 2010
  • Dokumentarfilm des Monats
  • Prädikat: besonders wertvoll