Auf Engel schießt man nicht

BR Deutschland 1960 Spielfilm

Inhalt

Gaunerkomödie mit Ruth Leuwerik als Ordensschwester: Bei einem Raubzug in Florenz erbeuten Gauner Diamanten im Wert von 20 Millionen Lire. Zurück in Neapel, nehmen sie sich ein Zimmer in einer Pension. Da sich einer von ihnen eine Lungenentzündung zugezogen hat, kommt als Krankenpflegerin eine Nonne ins Haus. Doch die Gauner haben Angst, dass die Nonne detektivischen Spürsinn entwickelt, und so verstecken sie die Beute in einem Blumentopf. Genau in dem entdeckt die Nonne eine traurige Geranie, die dringender Pflege bedarf. Die Pensionsinhaberin schenkt ihr den Blumentopf, und nun sind die Gauner auf der Jagd nach dem Blumentopf, den die Nonne ins Kloster bringt, wo die Gaunerbande schließlich von der Polizei festgenommen wird.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 15.10.1960 - 15.11.1960: Neapel; Bavaria-Atelier München-Geiselgasteig
Länge:
2710 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.12.1960, 24114, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.12.1960;
TV-Erstsendung (DE): 17.10.1966, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Auf Engel schießt man nicht
  • Arbeitstitel Die sanfte Tour

Fassungen

Original

Länge:
2710 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.12.1960, 24114, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.12.1960;
TV-Erstsendung (DE): 17.10.1966, ZDF