• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Almenrausch und Edelweiß

Österreich 1957 Spielfilm

Inhalt

Komödie mit Theo Lingen in einer Paraderolle als näselnder Butler, der für allerlei Verwirrung sorgt: Friedl Meier, Besitzerin eines Landhotels, erbt einen hohen Dollarbetrag – das Problem ist jedoch, dass die Erbschaftsurkunde auf den Namen Meyer mit "y" ausgestellt ist, den Nachnamen von Friedls einstigem Bräutigam Ferdinand, der später in den USA Karriere machte. Der Zufall will es, dass Ferdinand in einem nahe gelegenen Hotel seinen Urlaub verbringt – gemeinsam mit seinem Butler Leo, der in der Affäre für einige Verwirrung sorgt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Standfotos

Ausstattung

Schnitt

Ton-Assistenz

Musik

Musik-Bearbeitung

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2700 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

Erstaufführung (DE): 20.12.1957, Augsburg, Luli [u.a.]

Titel

  • Originaltitel (AT) Almenrausch und Edelweiß

Fassungen

Original

Länge:
2700 m, 99 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

Erstaufführung (DE): 20.12.1957, Augsburg, Luli [u.a.]