Abgebrannt

Deutschland 2010/2011 Spielfilm

Inhalt

Pelin macht alles, um ihren Kindern ein liebevolles Heim zu geben. Sie ist allein erziehend und hat es schwer, den Alltag unter Kontrolle zu bekommen. Als sie ihren Job verliert und sich der kleine Elvis mit Ecstasy-Pillen vergiftet, schickt das Jugendamt sie zur Mutter-Kind-Kur. Pelin kann sich nur schwer an den regelhaften Kuralltag anpassen. Allmählich scheint sie innere Stabilität zu gewinnen. Als ihr Exfreund plötzlich auftaucht, wird Pelin von ihrem alten Leben, den Sorgen und Zwängen wieder eingeholt.

Quelle: Filmfestival Max-Ophüls-Preis 2011

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Script

Kamera-Assistenz

Steadicam

Farbkorrektur

Standfotos

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Ton-Assistenz

Stunts

Produzent

Produktionsleitung

Produktions-Assistenz

Erstverleih

Dreharbeiten

    • 01.03.2010 - 20.06.2010: Berlin, Fehmarn, Wangerland
Länge:
3078 m, 112 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 31.08.2011, 129131, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 22.09.2011

Titel

  • Arbeitstitel (DE) Burnout - Abgebrannt
  • Originaltitel (DE) Abgebrannt

Fassungen

Original

Länge:
3078 m, 112 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 31.08.2011, 129131, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 18.01.2011, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 22.09.2011

Prüffassung

Länge:
2803 m, 102 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 19.09.2011, 129131/K, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Auszeichnungen

Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit/NDR 2012
  • Juliane Bartel Medienpreis
Neisse Filmfestival, Großhennersdorf 2011
  • Bester Spielfilm
Achtung Berlin Filmfestival 2011
  • new berlin film award, Bester Spielfilm
Max-Ophüls-Preis 2011
  • SR/ZDF - Drehbuchpreis (ex aequo >Der Mann der über Autos sprang<)