3 x schwarzer Kater

Deutschland 2003 TV-Spielfilm

Inhalt

Bei einem Wohnungsbrand kommt der einstige Topanwalt Dr. Andreas Weis ums Leben. Ermittler Frank Thiel vermutet einen Anschlag, der im Zusammenhang mit dem Mord an Lisa Zenker stehen könnte. Die körperbehinderte Frau war seit einem durch Dr. Weis verschuldeten Autounfall querschnittsgelähmt. Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne glaubt an Sterbehilfe, denn Zenker starb an einem überdosierten Medikamentencocktail in einem Behindertenwohnheim.



Bei seinen Nachforschungen findet Thiel heraus, dass Dr. Weis als juristischer Berater für Heimleiterin Katharina Stoll tätig gewesen ist und beide gemeinsam ungewöhnlich hohe Spendeneinnahmen durch Charity-Veranstaltungen für das Heim gesammelt haben. Während Thiel misstrauisch wird, stellt Boerne sich hinter die attraktive und scheinbar integere Stoll. Staatsanwalt di Ambrosio hegt indes einen ganz anderen Verdacht. Er geht davon aus, dass Lisas Vater Helmut Zenker Dr. Weis ermordet hat, um das schwere Schicksal seiner Tochter zu rächen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Kamera-Assistenz

Ausstattung

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Design

Geräusche

Casting

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Post-Production

Dreharbeiten

    • Münster
Länge:
85 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 19.10.2003, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) 3 x schwarzer Kater
  • Reihentitel (DE AT CH) Tatort
  • Schreibvariante (DE) Dreimal schwarzer Kater

Fassungen

Original

Länge:
85 min
Format:
16:9
Bild/Ton:
Farbe, Stereo
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 19.10.2003, ARD