Wien vor der Nacht

Wien vor der Nacht

Österreich / Deutschland / Frankreich 2015/2016, Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarischer Film-Essay, bei dem der französische Filmemacher Robert Bober auf das Wien zur Zeit zwischen dem Ersten Weltkrieg und dem Erstarken des Nationalsozialismus in den 1930er Jahren zurückblickt – eine Entwicklung, die auch das Ende Wiens als Kulturmetropole markierte, einer Stadt, in der damals Intellektuelle und Künstler wie Sigmund Freud, Stefan Zweig und Arthur Schnitzler lebten. In Form einer sehr persönlich geprägten Spurensuche zeichnet Bober ein poetisches Porträt Wiens vor dem Nationalsozialismus und des dortigen jüdischen Lebens vor dem Holocaust. Dabei erzählt Bober auch die Geschichte seines Urgroßvaters, der im Jahr 1904 von Polen in die USA auswandern wollte, sich aber schließlich in Wien niederließ.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

Originaltitel (DE) Wien vor der Nacht
Weiterer Titel (FR) Vienne avant la nuit

Fassungen

Original

Länge:73 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe + s/w, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 02.10.2016, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 09.03.2017
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Literatur

KOBV-Suche