Indische Rache

Indische Rache

BR Deutschland 1937/1952, Spielfilm

Inhalt

1952 herausgekommene, gekürzte Zusammenfassung des zweiteiligen Richard-Eichberg-Films von 1937: Sitha, die Gemahlin des Maharadschas von Eschnapur, flieht mit ihrem deutschen Geliebten Sascha rund um die Welt vor ihrem eifersüchtigen Ehemann. Währenddessen nutzt der bösartige Prinz Ramagani die Situation für einen Putschversuch gegen den Maharadscha. Zurück in Indien, vereiteln Sascha und Sitah den Staatsstreich, Sitah opfert dabei ihr Leben, Sascha tötet Ramagani und versöhnt sich mit dem Maharadscha.


Gekürzte Zusammenfassung von:
"Der Tiger von Eschnapur ", 1937, Richard Eichberg;
"Das indische Grabmal", 1937, Richard Eichberg.

Weitere Verfilmungen des Stoffes:
"Das indische Grabmal" (2 Teile):
1. "Die Sendung des Yoghi", 1921, Joe May;
2. "Der Tiger von Eschnapur"; 1921, Joe May;
"Der Tiger von Eschnapur ", 1958/1959, Fritz Lang;
"Das indische Grabmal", 1958/1959, Fritz Lang.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Richard Eichberg
Kamera:Hans Schneeberger, Eduard Daub
Musik:Harald Böhmelt
  
Darsteller: 
Kitty Jantzen
La Jana
Frits van Dongen
Alexander Golling
Hans Stüwe
  
Produktionsfirma:Eichberg-Film GmbH (München)
Produzent:Richard Eichberg
Erstverleih:Herzog-Film GmbH (München)
Länge:6 Akte, 2643 m, 97 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 24.01.1952
Aufführung:Uraufführung (DE): 05.06.1952, Hamburg

Titel

Originaltitel (DE) Indische Rache

Fassungen

Original

Länge:6 Akte, 2643 m, 97 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 24.01.1952
Aufführung:Uraufführung (DE): 05.06.1952, Hamburg
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche