Das Stahltier

Das Stahltier

Deutschland 1934-1935/1954, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Willy Zielkes formal herausragender Film war ursprünglich eine Auftragsarbeit zum 100-jährigen Jubiläum der deutschen Eisenbahn: In Spiel- und Dokumentarszenen werden einzelne Phasen der technischen Entwicklung mit Aufnahmen aus dem Alltag der Eisenbahner und des Schienenverkehrs kombiniert. Der dynamische Einsatz verschiedenster Stilmittel erinnert an den russischen Konstruktivismus, und insbesondere die Darstellung der Bahnarbeiter, die auch als Laiendarsteller eingesetzt werden, entsprach nicht der nationalsozialistischen Ikonographie. Der Film wurde von der Zensur nicht zugelassen, 1938 nur im Rahmen einer geschlossenen Sonderveranstaltung uraufgeführt, ehe erstmals 1954 eine öffentliche Aufführung stattfand.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Willy Zielke
Drehbuch:Willy Zielke
Kamera:Willy Zielke, Hubertus Flöter
Schnitt:Willy Zielke
Musik:Peter Kreuder
  
Darsteller: 
Aribert MogIngenieur Claaßen
Max SchreckCugnot
Fräulein BreunningerFrau von Cugnot
Ernst SchrumpfStephenson
Herr LoherHedley
Herr FuchsWaters
Wastl Witt
Sophia Hagen(ungenannt)
  
Produktionsfirma:Willy Zielke, Kulturfilmhersteller (München)
Produzent:Willy Zielke

Alle Credits

Regie:Willy Zielke
Drehbuch:Willy Zielke
Kamera:Willy Zielke, Hubertus Flöter
Optische Spezialeffekte:Theodor Nischwitz
Standfotos:Hubertus Flöter
Beleuchter:Georg Wendl, Anton Schick
Schnitt:Willy Zielke
Ton:Friedrich Wilhelm Dustmann
Sonstiges:Hans Albers (Vertonung 1935), Walter Holten (Vertonung)
Musik:Peter Kreuder
  
Darsteller: 
Aribert MogIngenieur Claaßen
Max SchreckCugnot
Fräulein BreunningerFrau von Cugnot
Ernst SchrumpfStephenson
Herr LoherHedley
Herr FuchsWaters
Wastl Witt
Sophia Hagen(ungenannt)
  
Produktionsfirma:Willy Zielke, Kulturfilmhersteller (München)
im Auftrag von:Reichsbahn Filmstelle (Berlin)
Produzent:Willy Zielke
Dreharbeiten:08.1934-05.1935: Norden von München (Fröttmaninger Heide, Ausbesserungswerk der Reichsbahn in Freimann, Firma Krauß in Allach); Hauptbahnhof München; Hohenzollern-Brücke, Köln; Gute-Hoffnungs-Hütte, Oberhausen; Lokomotivfabrik Henschel, Kassel
Länge:822 m, 75 min
Format:16mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Prüfung: 25.07.1935
Aufführung:Uraufführung: 1938;
TV-Erstsendung (DE): 1985

Titel

Originaltitel (DE) Das Stahltier

Fassungen

Original

Länge:822 m, 75 min
Format:16mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Prüfung: 25.07.1935
Aufführung:Uraufführung: 1938;
TV-Erstsendung (DE): 1985
 

Kurzfassung

Länge:42 min
Format:16mm
Bild/Ton:s/w, Ton
Aufführung:Kinostart (DE): 1954;
Uraufführung: 07.02.1954