Die große Liebe (1941/1942) - Filmanfang

Regie
Produktionsfirma
Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Filminhalt: Während eines kurzen Heimaturlaubs in Berlin sieht der junge Fliegeroffizier Paul Wendlandt die berühmte Varieté-Sängerin Hanna Holberg und verliebt sich in sie. Obwohl Hanna in einer völlig anderen Welt lebt als er selbst, in der glitzernden, realitätsfernen Welt des Showgeschäfts, beschließt Paul, seine Angebetete kennen zu lernen. Als ihm dies gelingt, hilft ihm ein Fliegeralarm: Hanna ist gezwungen, Paul mit zu sich nach Hause zu nehmen. Die beiden möchten heiraten, doch der Krieg lässt es nicht zu: Paul muss sofort zu einem Einsatz. Um sich abzulenken, nimmt Hanna ein Gastspiel in Rom an, Paul reist ihr nach. Doch es kommt zu einem Streit zwischen den beiden, Paul glaubt nun, Hanna für immer verloren zu haben. Wenig später erhält Hanna die Nachricht, dass Paul abgeschossen wurde und sich in einem Lazarett befindet. Nun ist sie es, die zu dem Geliebten eilt.

"Die große Liebe" wurde 2019 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut und Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von FFA, BKM und Bundesländern. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.