Dach überm Kopf (1979/1980) - Filmanfang

Regie
Produktionsfirma
DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg)
Kategorie
Filmanfänge

Das Video zeigt die ersten fünf Minuten des Films.  
Quelle: DEFA-Stiftung

Filminhalt: Die Enddreißigerin Karoline hat lange Jahre in der elterlichen Gaststätte auf Rügen gearbeitet und einen Sohn großgezogen. Sie entschließt sich, ein neues und eigenständiges Leben zu beginnen. Von ihrem Ersparten kauft sie kurzentschlossen ein Häuschen am Stadtrand von Berlin, das sich als einsturzgefährdete Bruchbude erweist. Zudem hält sich ein illegaler Bewohner darin versteckt. Sie wirft ihn hinaus, doch er hilft ihr bei den ersten Schritten zum Wiederaufbau. Die Renovierungskosten stürzen Karoline fast in den Ruin, sie verkauft ihr Auto und kann das Haus trotz allem nur notdürftig zusammenflicken. Dennoch ist sie am Ende stolz auf ihre Selbstverwirklichung.

"Dach überm Kopf" wurde 2020 im Rahmen des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von der DEFA-Stiftung digitalisiert.

filmportal.de, die zentrale Internet-Plattform zum deutschen Film und eine Abteilung des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, dokumentiert die Ergebnisse des Förderprogramms Filmerbe (FFE) von BKM, den Ländern und FFA. Von abendfüllenden Produktionen in diesem Förderprogramm werden die Filmanfänge auf filmportal.de bereitgestellt. Dies gilt als Beleg für die erfolgreich durchgeführte Digitalisierung.